Home

News German

Vancouver, Kanada: 28. November 2016 – 92 Resources Corp. (das “Unternehmen”) (TSX.V: NTY) (Frankfurt Kürzel: R9G2, WKN: A11575) ist erfreut, die finalen Ergebnisse vom 2016-Sommerexplorationsprogramm auf dem unternehmenseigenen Hidden Lake Lithiumkonzessionsgebiet (das “Konzessionsgebiet”) in den Northwest Territories (“NWT”) bereitzustellen. Das Konzessionsgebiet befindet sich innerhalb den zentralen Teilen vom Yellowknife Lithiumpegmatitgürtel entlang dem Highway 4, ca. 40 km östlich von der Stadt Yellowknife entfernt.

Die 2016-Sommerexploration beinhaltete Kartierungen und Schlitzprobenahmen (“Channel Sampling”) von den Pegmatiten LU D12, HL1, HL3 und HL4, sowie regionale Kartierungen und Prospektionsarbeiten. Highlights vom Sommerprogramm:

-          Zwei (HL6, HL8) zusätzliche spodumenhaltige Pegmatite wurden gegen Ende des Feldprogramms entdeckt; insgesamt sind nun sechs eindeutige Vorkommen bekannt. 

-          Eine Gesteinsstichprobe (“grab sample”) von HL6, etwa 1400 m entlang dem Streichtrend südwestlich von D12, beinhaltete 1,86% Li2O. Es ist möglich, dass HL6 mit D12 aufgrund ähnlicher Eigenschaften und ihren Standorten entlang dem Streichtrend miteinander verbunden sind.

-          223 Schlitzproben wurden von den Pegmatiten HL1, HL3 und HL4 gesammelt. 101 Proben ergaben Gehalte mit mehr als 1% Li2O und 59 Proben ergaben Gehalte mit mehr als 1,5% Li2O mit Spitzenwerten von 3,31% Li2O.

-          Schlitzprobe HL1-C2 ergab 1,26% Li2O über 8,72 m, einschliesslich 1,53% Li2O über 6,32 m.

-          Schlitzprobe HL3-C9 ergab 1,58% Li2O über 8,78 m, einschliesslich 1,78% Li2O über 6,93 m.

-          Schlitzprobe HL4-C7 ergab 1,71% Li2O über 5,78 m.

-          Signifikante Tantalgehalte, die mit der Lithiummineralisation assoziiert sind, wurden mit durchschnittlich 54 ppm Ta2O5 und einem Spitzenwert von 402 ppm Ta2O5 identifiziert.

Unternehmenspräsident und CEO Adrian Lamoureux sagte: “Die Ergebnisse von Schlitzproben  aus den Pegmatiten HL1, 3 und 4 haben unsere Erwartungen übertroffen, da starke Mineralisation durchgehend (“throughout”) demonstriert wurde und dies mit der Entdeckung von einigen sehr signifikanten Tantalgehalten gestärkt wurde. Mindestens sechs aussichtsreiche Pegmatite sind auf dem Hidden Lake Grundstück bekannt, allesamt mit freiliegenden Streichlängen von 350 bis 800 m, sodass das Potenzial für signifikante Konzentrationen in Spodumenpegmatiten weiterhin sehr hoch ist.”

Die spodumenhaltigen Pegmatite HL1, HL3 und HL4 wurden über eine kombinierte, unterbrochene Streichlänge (“combined intermittent strike length”) von ca. 1805 m (siehe Abbildung 1 bis 5 in dieser Pressemitteilung und auf der Unternehmenswebseite www.92resources.com) beprobt. Insgesamt wurden 223 Proben aus 45 Schlitzen (zusammengefast in Tabelle 1 bis 3 unten) entnommen. Proben wurden in etwa rechtem Winkel zum Streichtrend des Pegmatits gesammelt, um die Mineralisation bestmöglich zu repräsentieren. Aufgrund von Geländevariationen und Überdeckungsschichten könnten einige Schlitze nicht die tatsächliche Breite (“true width”) des Pegmatits repräsentieren.

Die beste Kombination aus Gehalt und Breite zeigte Schlitz HL3-C9 mit durchschnittlich 1,58% Li2O und 31 ppm Ta2O5 über 8,78 m, einschliesslich 1,78% Li2O und 31 ppm Ta2O5 über 6,93 m. Von den insgesamt 223 gesammelten Proben von den Pegmatiten HL1, HL3 und HL4 erzielten 100 Proben Gehalte mit mehr als 1% Li2O und 59 Proben erzielten mehr als 1,50% Li2O mit Spitzenwerten von  3,31% Li2O. 

Insgesamt wurden auch 10 Gesteinsstichproben (“grab samples”) während der regionalen Prospektion gesammelt, die zur Entdeckung von zwei weiteren lithiumhaltigen Pegmatiten, HL6 und HL8 (siehe Abbildung 4) geführt haben. Eine Gesteinsprobe von HL6, die sich etwa 1400 m entlang dem Streichtrend südwestlich von D12 befindet, enthielt 1,86% Li2O. Es ist möglich, dass HL6 mit D12 aufgrund ähnlicher Eigenschaften und ihren Standorten miteinander verbunden sind (siehe Abbildung 5). Eine Gesteinsprobe von HL8 enthielt 0,47% Li2O und befindet sich etwa 2,5 km nordwestlich vom Highway 4 (Ingraham Trail) entfernt.

Tabelle 1:  HL1 Schlitzproben-Ergebnisse

  Vollständiges Schlitzintervall Hochgradige Zone
Schlitz

Breite

(m)

Li2O % Wt. Av. Ta2O5 ppm1 Wt. Av.

Breite

(m)

Li2O % Wt. Av.
HL1-C1 6,96 1,21 35 3,01 1,38
HL1-C2 8,72 1,26 27 6,32 1,53
HL1-C3 3,52 1,07 56 1,87 1,49
HL1-C4 5,80 1,17 31 2,92 1,93
HL1-C5 3,44 0,57 102 1,94 0,73
HL1-C6 3,30 0,64 83 1,00 1,03
HL1-C7 3,29 0,55 92 0,95 1,58
HL1-C8 2,53 0,54 103 2,00 0,65
HL1-C9 3,39 0,13 145 1,00 0,22
HL1-C10 1,00 0,03 70 1,00 0,03
HL1-C11 0,80 0,01 76 0,80 0,01
HL1-C12 6,09 0,61 67 1,97 1,41
HL1-C13 2,96 1,43 50 1,96 1,99
HL1-C14 4,12 0,70 37 2,13 1,25
HL1-C15 2,00 1,33 34 1,00 2,52
HL1-C16 2,07 1,38 53 1,07 2,45

Tabelle 2:  HL3 Schlitzproben-Ergebnisse

  Vollständiges Schlitzintervall Hochgradige Zone
Schlitz Breite (m) Li2O % Wt. Av. Ta2O5 ppm1 Wt. Av. Breite (m) Li2O % Wt. Av.
HL3-C1 4,18 0,03 51 1,22 0,08
HL3-C2 3,60 0,89 38 1,98 1,26
HL3-C3 6,31 0,34 27 1,03 0,94
HL3-C4 4,91 1,28 21 1,88 1,41
HL3-C5 5,00 0,73 19 3,07 1,08
HL3-C6 5,54 1,23 75 4,04 1,40
HL3-C7 9,64 0,84 71 5,53 1,37
HL3-C8 6,73 1,29 51 6,06 1,41
HL3-C9 8,78 1,58 31 6,93 1,78
HL3-C10 8,35 1,02 35 5,84 1,33
HL3-C11 8,15 1,12 23 7,00 1,29
HL3-C12A 1,37 0,01 14 1,37 0,01
HL3-C12B 4,96 1,16 11 3,95 1,39
HL3-C13 3,37 1,34 13 1,73 2,05
HL3-C14 1,63 0,23 6 1,63 0,23
HL3-C15 4,27 0,89 68 2,07 1,55

Tabelle 2:  HL4 Schlitzproben-Ergebnisse

  Vollständiges Schlitzintervall Hochgradige Zone
Schlitz Breite (m) Li2O % Wt. Av. Ta2O5 ppm1 Wt. Av. Breite (m) Li2O % Wt. Av.
HL4-C1 4,66 0,06 35 0,80 0,15
HL4-C2 2,48 0,16 50 0,87 0,37
HL4-C3 3,40 1,74 20 3,40 1,74
HL4-C4 6,13 1,41 41 5,88 1,47
HL4-C5 8,02 0,55 60 1,99 1,46
HL4-C6 6,09 1,04 34 1,90 1,58
HL4-C7 5,78 1,71 33 5,78 1,71
HL4-C8 6,30 1,24 52 4,12 1,66
HL4-C9 4,69 1,12 44 2,09 1,47
HL4-C10 5,45 1,51 130 4,70 1,73
HL4-C11 3,65 1,13 170 2,87 1,40
HL4-C12 2,97 0,04 159 0,33 0,20
HL4-C13 5,11 1,24 43 4,02 1,36

1Trotz der hier gemeldeten Werte können die anhand von ICP-OES ICP-MS ermittelten Tantalkonzentrationen wegen der begrenzten Darstellungsmöglichkeiten bei dieser Analysemethode  in den unteren Bereichen Ungenauigkeiten enthalten. Eine Bestätigung anhand von XRF-Analysemethoden ist erforderlich. Die XRF-Ergebnisse für Tantal werden nach Erhalt veröffentlicht.

Die Proben wurden im Labor von Activation Laboratories in Kamloops, B.C. mit Hilfe kombinierter Methoden (Natriumperoxidfusion ICP-OES ICP-MS Ultratrace 7) analysiert. Proben mit Lithiumwerten über der Nachweisgrenze wurden nachträglich anhand weiterer Lithiumerzanalysemethoden (Natriumperoxidfusion ICP-OES) ausgewertet.

Die Entdeckung erhöhter Konzentrationen an Tantalmineralisation in den D12, HL1, HL3 und HL4 Dykes (bis zu 596 ppm Ta2O5 bei durchschnittlich 64 ppm) ist eine Entdeckung von potenzieller Bedeutung. Tantal und Lithium liegen in den mineralisierten Pegmatitkörpern häufig stark geschichtet vor. Es könnte allerdings bedeutsame Überlappungen zwischen den Schichten geben, was in der Vergangenheit bei Förderungen beider Elemente auch in anderen internationalen Lagerstätten gezeigt werden konnte. Anomale Rubidium- und Berylliummineralisation wurde ebenfalls identifiziert, aber erfordert dies weitere Analyse.

Der größte aktive Lithiumabbaubetrieb der Welt ist das Lithiumprojekt Greenbushes in Australien, wo laut Berichten 61,5 Millionen Tonnen Reserven mit einem Li20-Gehalt von 2,8 % lagern (Stand 30. September 2012). Die Mine ist seit 1985 in Betrieb und produziert jährlich rund 740.000 Tonnen Lithiumkonzentrat (Spodumen), aber auch Tantal in nennenswerten Konzentrationen. Ähnliches ist auch aus dem von der Critical Elements Corporation (CRE) betriebenen Lithium-Tantal-Projekt Rose in Quebec zu berichten, das 26,5 Millionen Tonnen angezeigte Ressourcen mit 0,98 % Li2O und 163 ppm Ta2O5 beherbergt.

Die Unternehmensführung weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen in anderen Konzessionsgebieten nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens zulassen.

Angesichts der äußerst vielversprechenden Ergebnisse aus den 2016 durchgeführten Probenahmen wurde mittlerweile ein Genehmigungsverfahren für Winterbohrungen 2017 in den spodumenhaltigen Pegmatiten des Konzessionsgebiets Hidden Lake eingeleitet. 

NI 43-101-konforme Veröffentlichung

William Miller P. Geo. von Dahrouge Geological Consulting Ltd. hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Adrian Lamoureux, President & CEO (Tel: 778-945-2950, E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) oder besuchen Sie die Webseite www.92resources.com.

 

Für das Board of Directors

 

„ADRIAN LAMOUREUX“

Adrian Lamoureux, President & CEO

Suite 1400 – 1111 W. Georgia St.

Vancouver, BC, V6E 4M3

Tel: (778) 945 2950  Fax: (604) 689 8199

www.92resources.com

Börsensymbol: TSX.V: NTY

Frankfurt: R9G2 (WKN: A11575)

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. 

 

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als „zukunftsgerichtete Aussagen“. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie „prognostiziert“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „erwartet“ und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen - unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen - bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen , die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

 

Vancouver, 8. November 2016 – 92 Resources Corp. (das „Unternehmen“) (TSX.V: NTY) (FWB: R9G2) freut sich, die Ergebnisse aus dem Sommerexplorationsprogramm 2016 im unternehmenseigenen Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake (das „Konzessionsgebiet“) in den Nordwest-Territorien bekannt zu geben. Das Konzessionsgebiet liegt im Zentrum des Lithium-Pegmatitgürtels Yellowknife entlang des Highway 4, rund 40 km östlich von Yellowknife.

Neben den Neuentdeckungen der Pegmatite HL1, HL3 und HL4 (siehe Pressemeldung vom 14. September 2016) beinhaltete die Sommerexploration 2016 auch Kartierungen und Probenahmen aus dem LU D12-Pegmatit. Die Proben aus dem LU DU12-Pegmatit wurden analysiert und ergaben folgende Spitzenwerte:

-          Schlitzprobe D12-5 lieferte 1,53 % Li2O auf 11,58 m, einschließlich 1,90 % Li2O auf 9,02 m

-          Insgesamt 52 Proben wiesen Lithiumwerte über 1,00 % Li2O auf, 34 Proben Lithiumwerte über 1,50 % Li2O, und als Spitzenwert war 3,08 % Li2O zu verzeichnen

-          In Verbindung mit der Lithiummineralisierung wurden bedeutende Tantalkonzentrationen identifiziert

  • Der Durchschnittswert lag bei 88 ppm Ta2O5, als Spitzenwert wurde 596 ppm ermittelt

-          Die Analyseergebnisse aus 223 Proben - darunter auch Proben aus den Pegmatiten HL1, HL3 und HL4, in denen Spodumen gesichtet wurde - liegen noch nicht vor

-          Südlich von LU D12 wurden mindestens zwei neue Pegmatite entdeckt, über die zuvor noch nicht berichtet worden war.

Adrian Lamoureux, CEO und President des Unternehmens, erklärte: „Das erste Programm mit der Entnahme von Schlitzproben aus dem LU D12-Pegmatit überstieg unsere Erwartungen. Die Mineralisierung war durchgehend stark ausgeprägt und wurde von der Entdeckung sehr vielversprechender Tantalkonzentrationen zusätzlich untermauert. Derzeit laufen die Planungen für ein Winterexplorationsprogramm mit Abgrenzungsbohrungen, mit dem die Abmessungen dieses Mineralisierungskörpers bestätigt und eine kleine Massenprobe für die Mineralverarbeitung gewonnen werden soll. Das Potenzial für weitere Entdeckungen im Konzessionsgebiet ist nach wie vor hoch; die Analyseergebnisse von Proben aus mehreren, neu entdeckten spodumenhaltigen Pegmatitkörpern stehen noch aus.“

Aus dem spodumenhaltigen LU D12-Pegmatit wurden über eine diskontinuierliche Streichenlänge von rund 275 m (siehe Abb. 1) Proben entnommen, 85 Proben stammen aus 15 Schlitzen (Zusammenfassung Tabelle 1 unten). Die Proben wurden aus dem Pegmatit ungefähr im rechten Winkel zum Streichen entnommen, um die Mineralisierung bestmöglich darzustellen. Aufgrund von Geländeunterschieden und einer Deckschicht lässt sich aus einigen Schlitzen möglicherweise nicht die wahre Mächtigkeit des Pegmatits ableiten.

Die beste Kombination aus Erzgehalt und Mächtigkeit lieferte Schlitz D12-5. Hier lag der Durchschnittswert bei 1,53 % Li2O und 64 ppm Ta2O5 auf 11,58 m, einschließlich 1,90% Li2O und 52 ppm Ta2O5 auf 9,02 m. Von den 85 Proben, die aus dem LU D12-Pegmatit entnommen wurden, lieferten insgesamt 52 Proben Lithiumwerte über 1,00 % Li2O, 34 Proben Lithiumwerte über 1,50 % Li2O, und als Spitzenwert war 3,08 % Li2O zu verzeichnen.

Tabelle 1: Ergebnisse der Schlitzproben aus LU D12

  Vollständiger Schlitzabschnitt hochgradige Zone
Schlitz

Mächtigkeit

(m)

Li2O % gew. Durchschnitt Ta2O5 ppm1 gew. Durchschnitt

Mächtigkeit

(m)

Li2O % gew. Durchschnitt
D12-1 7,48 1,07 109 5,03 1,27
D12-2 3,50 1,65 80 3,50 1,65
D12-3 3,19 0,83 106 1,86 1,28
D12-4 6,01 1,75 55 6,01 1,75
D12-5 11,58 1,53 64 9,02 1,90
D12-6 5,71 1,24 58 2,97 1,65
D12-7 3,80 1,31 211 2,02 2,08
D12-8 5,75 1,34 46 3,90 1,94
D12-9 6,09 1,31 43 4,11 1,53
D12-10 5,97 1,29 113 5,97 1,29
D12-11 6,80 1,08 75 6,34 1,13
D12-12 2,25 0,93 124 1,20 1,47
D12-13 3,62 1,39 82 2,85 1,62
D12-14 1,52 0,38 192 1,52 0,38
D12-15 4,53 1,42 123 2,83 1,81

1Trotz der hier gemeldeten Werte können die anhand von ICP-OES ICP-MS ermittelten Tantalkonzentrationen wegen der begrenzten Darstellungsmöglichkeiten bei dieser Analysemethode  in den unteren Bereichen Ungenauigkeiten enthalten. Eine Bestätigung anhand von XRF-Analysemethoden ist erforderlich. Die XRF-Ergebnisse für Tantal werden nach Erhalt veröffentlicht.

Die Proben wurden im Labor von Activation Laboratories in Kamloops, B.C. mit Hilfe kombinierter Methoden (Natriumperoxidfusion ICP-OES ICP-MS Ultratrace 7) analysiert. Proben mit Lithiumwerten über der Nachweisgrenze wurden nachträglich anhand weiterer Lithiumerzanalysemethoden (Natriumperoxidfusion ICP-OES) ausgewertet.

Der Großteil der im Rahmen des Programms gesammelten Proben (223) liegt noch nicht vor. Dazu zählen Proben aus drei neu entdeckten spodumenhaltigen Pegmatiterzgängen (HL1, HL3, HL4) sowie eine Reihe von Zufallsproben, die aus mindestens zwei weiteren Pegmatitgängen stammen, die ebenfalls auf dem Konzessionsgelände entdeckt wurden. Die Ergebnisse der Probenanalyse werden nach Erhalt veröffentlicht.

Die Entdeckung erhöhter Tantalkonzentrationen im Erzgang LU D12 (bis zu 596 ppm Ta2O5 mit durchschnittlich 88 ppm) ist eine Entdeckung von potenzieller Bedeutung. Tantal und Lithium liegen in den mineralisierten Pegmatitkörpern häufig stark geschichtet vor. Es könnte allerdings bedeutsame Überlappungen zwischen den Schichten geben, was in der Vergangenheit bei Förderungen beider Elemente auch in anderen internationalen Lagerstätten gezeigt werden konnte.

Der größte aktive Lithiumabbaubetrieb der Welt ist das Lithiumprojekt Greenbushes in Australien, wo laut Berichten 61,5 Millionen Tonnen Reserven mit einem Li20-Gehalt von 2,8 % lagern (Stand 30. September 2012). Die Mine ist seit 1985 in Betrieb und produziert jährlich rund 740.000 Tonnen Lithiumkonzentrat (Spodumen), aber auch Tantal in nennenswerten Konzentrationen. Ähnliches ist auch aus einem anderen Projekt mit Seltenerdvorkommen - dem Lithium-Tantal-Projekt Rose in Quebec - zu berichten, das 26,5 Millionen Tonnen angezeigte Ressourcen mit 0,98 % Li2O und 163 ppm Ta2O5 beherbergt.

Die Unternehmensführung weist darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen in anderen Konzessionsgebieten nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung in den Konzessionsgebieten des Unternehmens zulassen.

Angesichts der äußerst vielversprechenden Ergebnisse aus den 2016 durchgeführten Probenahmen wurde mittlerweile ein Genehmigungsverfahren für Winterbohrungen 2017 im Erzgang LU DU12 sowie in anderen spodumenhaltigen Pegmatiten des Konzessionsgebiets Hidden Lake eingeleitet. 

 

NI 43-101-konforme Veröffentlichung

William Miller P. Geo. von Dahrouge Geological Consulting Ltd. hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Adrian Lamoureux, President & CEO (Tel: 778-945-2950, E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) oder besuchen Sie die Webseite www.92resources.com.

 

Für das Board of Directors


„ADRIAN LAMOUREUX“

Adrian Lamoureux, President & CEO

 

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. 

 

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als „zukunftsgerichtete Aussagen“. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie „prognostiziert“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „erwartet“ und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen - unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen - bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen , die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

 

Vancouver, 30. August 2016. 92 Resources Corp. (TSX-V: NTY; FSE: R9G2) (das „Unternehmen“) meldet das folgende Update des Sommer-Explorationsprogramms 2016 im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake (NWT), das sich im zentralen Bereich des Yellowknife-Lithium-Pegmatitgürtels entlang des Highway 4 erstreckt, etwa 40 Kilometer östlich von Yellowknife.

Schlitzprobennahmen vom Pegmatit LU D12 wurde vom Personal mit Gesteinssägen entnommen, um Proben senkrecht zum Verlauf des Pegmatits in nahezu gleichen Intervallen zu entnehmen. Wie bereits zuvor gemeldet, ergaben Proben, die von diesem Pegmatit entnommen wurden, zwischen 1,27 und 3,01 Prozent Li2O in einem etwa zehn mal 300 Meter großen Gebiet. Das Phase-2-Explorationsprogramm beinhaltete die Entnahme von 85 Proben von 15 Schlitzen im gesamten Pegmatit LU D12. Die Proben wurden an Activation Laboratories Ltd. aus Kamloops gesendet; die Ergebnisse werden gemeldet werden, sobald sie verfügbar sind.

Abgesehen von den Schlitzprobennahmen von LU D12 wurden nun mindestens drei weitere Pegmatite, die anhand von Satellitenbildern identifiziert wurden und allesamt in geringem Abstand westlich des Pegmatits LU D12 liegen, vom Feldpersonal von Dahrouge Geological Consulting Ltd. aus Edmonton (Alberta) untersucht. Alle drei enthalten beträchtliche Mengen Spodumen und sind mit LU D12 vergleichbar. Das Unternehmen möchte jedoch darauf hinweisen, dass noch keiner der drei zusätzlichen Pegmatite erprobt wurde, da die Schlitzprobennahmen zurzeit noch im Gange sind. Das Unternehmen weist auch darauf hin, dass visuelle Schätzungen des Spodumens nicht als verlässliche Angabe für den Lithiumgehalt erachtet werden sollten. Satellitenbilder weisen darauf hin, dass die Oberfläche der drei weiteren Pegmatite ähnlich oder größer ist als jene von LU D12.

NI 43-101-konforme Veröffentlichung

William Miller (P. Geo.) von Dahrouge Geological Consulting Ltd. hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte President und CEO Adrian Lamoureux unter der Rufnummer 778-945-2950 oder per E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder besuchen Sie unsere Website unter www.92resources.com.

Für das Board of Directors,

„ADRIAN LAMOUREUX“

Adrian Lamoureux, President & CEO

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Aussagen in dieser Pressemeldung einschließlich Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht historischen Charakter haben, sind „zukunftsgerichtete Aussagen und hiermit als solche gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind unter Umständen an Wörtern wie „erwarten“, „glauben“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „rechnen mit“ und vergleichbaren Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich - jedoch ohne Einschränkung - derjenigen, die sich auf die zukünftigen Betriebs- und Geschäftsaussichten des Unternehmens beziehen, mit bestimmten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die zu einer erheblichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen führen können.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Vancouver, 14. September 2016 – 92 Resources Corp. (das „Unternehmen“) (TSX.V: NTY) (FWB: R9G2) meldet das folgende Update des abgeschlossenen Sommer-Explorationsprogramms 2016 im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake, das sich im zentralen Bereich des Yellowknife-Lithium-Pegmatitgürtels entlang des Highway 4 erstreckt, etwa 40 Kilometer östlich von Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien (NWT).

Schlitzprobennahmen von den neu entdeckten Pegmatiten HL1, HL3 und HL4 wurden vom Personal mit Gesteinssägen entnommen, um Proben senkrecht zum Verlauf der Pegmatiten in nahezu gleichen Intervallen zu entnehmen. Alle drei Pegmatite enthalten beträchtliche Mengen Spodumen. Eine Übersicht über die Phase-II-Probenahmen entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Tabelle:

Pegmatit ungefähre Länge (m) Anzahl der Schlitze Anzahl der Proben
LU D12 350 15 85
HL1 690 16 65
HL3 800 15 89
HL4 400 15 69 
insgesamt 2.240 61 308

 

Abgesehen von den Schlitzprobennahmen von LU D12, HL 1, HL 3 und HL 4 wurden von den anderen im Zuge der Prospektionen im Konzessionsgebiet abgegrenzten Pegmatite ingesamt 10 Stichproben entnommen.

Die Proben wurden an Activation Laboratories Ltd. aus Kamloops gesendet; die Ergebnisse werden gemeldet werden, sobald sie verfügbar sind.

 

NI 43-101-konforme Veröffentlichung

William Miller (P. Geo.) von Dahrouge Geological Consulting Ltd. hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte President und CEO Adrian Lamoureux unter der Rufnummer 778-945-2950 oder per E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder besuchen Sie unsere Website unter www.92resources.com.

Für das Board of Directors,

           

„ADRIAN LAMOUREUX“

Adrian Lamoureux, President & CEO

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Aussagen in dieser Pressemeldung einschließlich Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht historischen Charakter haben, sind „zukunftsgerichtete Aussagen und hiermit als solche gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind unter Umständen an Wörtern wie „erwarten“, „glauben“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „rechnen mit“ und vergleichbaren Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich - jedoch ohne Einschränkung - derjenigen, die sich auf die zukünftigen Betriebs- und Geschäftsaussichten des Unternehmens beziehen, mit bestimmten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die zu einer erheblichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen führen können.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

 

 

Vancouver, 16. August 2016 – 92 Resources Corp. (das „Unternehmen“) (TSX.V: NTY) (FWB: R9G2) freut sich, bekanntzugeben, dass im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Hidden Lake Lithium ein Phase-II-Explorationsprogramm eingeleitet wurde. Das Konzessionsgebiet befindet sich nördlich des NWT Highway 4, rund 40 Kilometer nordöstlich der Stadt Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien.

Wie am 7. Juni 2016 bekanntgegeben wurde, bestätigten die Phase-I-Erkundungsprobenahmen, dass der Gesteinsgang LU D12 hochgradige Lithiummineralisierung enthält. Die fünf entnommenen Proben ergaben bei der Analyse Gehalte von 1,64 %, 2,45 %, 2,69 %, 2,89 % bzw. 3,06 % Li2O; im Schnitt belief sich der Gehalt auf 2,54 % Li2O. Das vorherrschende lithiumhaltige Mineral scheint ein sehr grobkörniger Spodumen hellgrauer bis heller grünlich-grauer Färbung zu sein. Der Pegmatit setzt sich sowohl nordöstlich als auch südwestlich des erprobten Gebiets fort.

Im Zuge des aktuellen Phase-II-Programms werden eingehende Geländeaufnahmen und systematische Schlitzprobenahmen beim Gesteinsgang LU D12 und anderen Pegmatiten im Konzessionsgebiet durchgeführt werden. Die Feldcrew wurde in das Konzessionsgebiet entsendet und die Arbeiten sollen bis Anfang September abgeschlossen sein. Das Unternehmen hat Dahrouge Geologial Consulting Ltd. aus Edmonton (Alberta) mit der Durchführung dieses Arbeitsprogramms beauftragt.

Adrian Lamoureux, President und CEO von 92 Resources, sagte hierzu: „Die ersten Arbeiten beim Pegmatitgesteinsgang LU D12 waren sehr ermutigend und es ist unser Ziel, durch die schnelle Erschließung des Projekts Mehrwert zu bieten. Der Pegmatitgürtel Yellowknife könnte sich eines Tages als wichtige Lithiumquelle herausstellen, was Kanadas Übergang zu einer auf grünen Energien beruhenden Wirtschaft unterstützen wird.“

Über das Konzessionsgebiet

Das Konzessionsgebiet befindet sich im Zentrum des Pegmatitgürtels Yellowknife, der sich von der Pegmatitreihe Blaisdell Lake im Norden über rund 45 Kilometer nach Süden bis in die Nähe von Harding Lake erstreckt. Der Gürtel verläuft parallel zur Granitreihe Prosperous Lake; Pegmatite, die mit diesem Intrusivkomplex in Zusammenhang stehen, sind normalerweise diskordant und erstrecken sich vornehmlich in nord-südlicher bis nordöstlicher-südwestlicher Ausrichtung. Innerhalb der zonierten Pegmatitfelder treten die lithiumreichen Pegmatite generell in ähnlicher und zugleich größter Entfernung vom Granit-Muttergestein auf. Die größten Pegmatitvorkommen sind häufig strukturell begrenzt, was ihr Tonnen- und Erzgehaltpotenzial steigert.

NI 43-101-konforme Veröffentlichung

William Miller (P. Geo.) von Dahrouge Geological Consulting Ltd. hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte President und CEO Adrian Lamoureux unter der Rufnummer 778-945-2950 oder per E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder besuchen Sie unsere Website unter www.92resources.com.

 

Für das Board of Directors,

           

„ADRIAN LAMOUREUX“

Adrian Lamoureux, President & CEO

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Aussagen in dieser Pressemeldung einschließlich Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht historischen Charakter haben, sind „zukunftsgerichtete Aussagen und hiermit als solche gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind unter Umständen an Wörtern wie „erwarten“, „glauben“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „rechnen mit“ und vergleichbaren Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich - jedoch ohne Einschränkung - derjenigen, die sich auf die zukünftigen Betriebs- und Geschäftsaussichten des Unternehmens beziehen, mit bestimmten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die zu einer erheblichen Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen führen können.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

dassdsad